Education

Als Entwickler und Anbieter von High-End-Instrumenten und -Geräten für die endoskopische Wirbelsäulenchirurgie legt joimax® großen Wert auf die Aus- und Weiterbildung von Fachkräften, um medizinische Leistungen auf höchstem Niveau im Bereich der endoskopischen Wirbelsäulenchirurgie zu gewährleisten.

CM3 – Continuous Medical Education

Im Rahmen einer internationalen medizinischen Weiterbildung bietet joimax® in einem 3-stufigen Trainingsprogramm eine intensive theoretische und praktische Ausbildung an.

In Stufe 1 kann sich der Chirurg bei Besuchen in Referenzzentren mit den Operationstechniken vertraut machen.

Stufe 2 kombiniert theoretisches und praktisches Training in joimax® Workshops und in Stufe 3 werden die neu erworbenen Fähigkeiten mit professioneller Unterstützung bei ersten eigenen endoskopischen Eingriffen angewendet und verfeinert.

Im Rahmen einer internationalen medizinischen Weiterbildung bietet joimax® in einem 3-stufigen Trainingsprogramm eine intensive theoretische und praktische Ausbildung an.

In Stufe 1 kann sich der Chirurg bei Besuchen in Referenzzentren mit den Operationstechniken vertraut machen.

Stufe 2 kombiniert theoretisches und praktisches Training in joimax® Workshops und in Stufe 3 werden die neu erworbenen Fähigkeiten mit professioneller Unterstützung bei ersten eigenen endoskopischen Eingriffen angewendet und verfeinert.

Im Rahmen einer internationalen medizinischen Weiterbildung bietet joimax® in einem 3-stufigen Trainingsprogramm eine intensive theoretische und praktische Ausbildung an.

In Stufe 1 kann sich der Chirurg bei Besuchen in Referenzzentren mit den Operationstechniken vertraut machen.

Stufe 2 kombiniert theoretisches und praktisches Training in joimax® Workshops und in Stufe 3 werden die neu erworbenen Fähigkeiten mit professioneller Unterstützung bei ersten eigenen endoskopischen Eingriffen angewendet und verfeinert.

PHOTO-2023-06-12-10-55-07

Step 1: Visitation

Im Vorfeld unseres Workshops haben Interessierte Chirurgen die Möglichkeit, erste Live-Erfahrungen mit den Operationsmethoden in einer unserer Partnerkliniken in Deutschland oder im europäischen Ausland zu sammeln.
Hospitations-Termine werden nach Rücksprache mit dem jeweiligen Referenzzentrum auf Anfrage vereinbart, anschließend erhalten Sie von unserem Vertrieb die notwendigen Details.

In der Anfangszeit erhalten Sie bei der Anwendung der joimax® OP-Methoden fortlaufend Unterstützung durch einen Applikationsspezialisten und/oder einen Referenzarzt.

PHOTO-2023-06-12-10-55-07

Stufe 1: Hospitationen

Im Vorfeld unseres Workshops haben Interessierte Chirurgen die Möglichkeit, erste Live-Erfahrungen mit den Operationsmethoden in einer unserer Partnerkliniken in Deutschland oder im europäischen Ausland zu sammeln.
Hospitations-Termine werden nach Rücksprache mit dem jeweiligen Referenzzentrum auf Anfrage vereinbart, anschließend erhalten Sie von unserem Vertrieb die notwendigen Details.

In der Anfangszeit erhalten Sie bei der Anwendung der joimax® OP-Methoden fortlaufend Unterstützung durch einen Applikationsspezialisten und/oder einen Referenzarzt.

Step 1: Visitation

Im Vorfeld unseres Workshops haben Interessierte Chirurgen die Möglichkeit, erste Live-Erfahrungen mit den Operationsmethoden in einer unserer Partnerkliniken in Deutschland oder im europäischen Ausland zu sammeln.
Hospitations-Termine werden nach Rücksprache mit dem jeweiligen Referenzzentrum auf Anfrage vereinbart, anschließend erhalten Sie von unserem Vertrieb die notwendigen Details.

In der Anfangszeit erhalten Sie bei der Anwendung der joimax® OP-Methoden fortlaufend Unterstützung durch einen Applikationsspezialisten und/oder einen Referenzarzt.

PHOTO-2023-06-12-10-55-07

Stufe 2: Präparate-Workshop

Die joimax®– Workshops des CM3-Programms dienen der Vertiefung vorhandener Kenntnisse und der Erweiterung chirurgischer Techniken.

Die Teilnehmer erwerben durch Fachvorträge und intensives praktisches Training vertiefte endoskopische Kenntnisse.

6_

Stufe 2: Präparate-Workshop

Die joimax®– Workshops des CM3-Programms dienen der Vertiefung vorhandener Kenntnisse und der Erweiterung chirurgischer Techniken.

Die Teilnehmer erwerben durch Fachvorträge und intensives praktisches Training vertiefte endoskopische Kenntnisse.

6_
1706803288687-2

Stufe 3: Erst-OP

Nach der Hospitation und dem endoskopischen Workshop erhalten die Chirurgen fortlaufende Unterstützung durch einen joimax® Applikationsspezialisten und/oder einen Referenzchirurgen.
joimax® bietet ein umfangreiches Training für das gesamte Operationsteam, um es auf die erste endoskopische Operation vorzubereiten.

1706803288687-2

Stufe 3: Erst-OP

Nach der Hospitation und dem endoskopischen Workshop erhalten die Chirurgen fortlaufende Unterstützung durch einen joimax® Applikationsspezialisten und/oder einen Referenzchirurgen.
joimax® bietet ein umfangreiches Training für das gesamte Operationsteam, um es auf die erste endoskopische Operation vorzubereiten.

1706803288687-2

Stufe 3: Erst-OP

Nach der Hospitation und dem endoskopischen Workshop erhalten die Chirurgen fortlaufende Unterstützung durch einen joimax® Applikationsspezialisten und/oder einen Referenzchirurgen.
joimax® bietet ein umfangreiches Training für das gesamte Operationsteam, um es auf die erste endoskopische Operation vorzubereiten.

Stufe 3: Erst-OP

Nach der Hospitation und dem endoskopischen Workshop erhalten die Chirurgen fortlaufende Unterstützung durch einen joimax® Applikationsspezialisten und/oder einen Referenzchirurgen.
joimax® bietet ein umfangreiches Training für das gesamte Operationsteam, um es auf die erste endoskopische Operation vorzubereiten.

1706803288687-2

Von Experten für die endoskopische Wirbelsäule geschult

Der Erfolg unserer Workshops hängt von der Qualität unserer Ausbilder ab. Diese werden regelmäßig evaluiert, um sicherzustellen, dass alle joimax®-Workshops auf dem höchstmöglichen Niveau durchgeführt werden.

ESPINEA-World-Summit-Event-Recap-12-1
  • Dr. Raed Abohussein
  • Dr. Asawasaksakul Akarawit
  • Cesar Alcántara, MD
  • John Asghar, MD
  • Muhammed Assous, MD
  • Junseok Bae, MD
  • Dr. Maxime Challali
  • Prof. Feng Chang
  • Dr. Bo-Lai Chen
  • Prof. Xi-Gao Cheng
  • Felix Dominguez Cortinas, MD
  • Dr. Henri D’Astorg
  • Prof. Zhong-Liang Deng
  • Peter Derman, MD, MBA
  • Univ. Doz. Dr. Sandro Eustacchio
  • Prof. Xiao-Hong Fan
  • Mr. Jibin Francis
  • Bruce Michael Frankel, MD
  • Alfonso Garcia, MD, MBA
  • Raymond J. Gardocki, MD
  • Dr. Matthew Gary
  • Mr J.N.Alastair Gibson DSc MD FRCSEd
  • Dr. Ricardo Casal Grau
  • Dr. Nicolas Gil Guevara
  • Saqib Hasan, MD
  • Dr. Frank Hassel
  • Prof. Shi-Sheng He
  • Dr. Dennis Hey
  • Christoph P. Hofstetter MD, PhD
  • Paul Houle, MD, FAANS
  • Ming-Hsien Hu, MD, PhD
  • Prof. Yifei Huang
  • Dr. Yilun Huang
  • Dr. Menno Iprenburg
  • Prof. Yi Jiang
  • Osama Nezar Kashlan, MD
  • Mr. Timothy Knight
  • Sanjay Konakondla, MD
  • Prof. Dr. Michael Kraus
  • Woo-Keun Kwon, MD, PhD
  • Dr. Samesh S. Lachman
  • Prof. Joseph Lam
  • Sang-Ho Lee, MD, PhD
  • Dr. Yingda Li
  • Prof. Chang-Qing Li
  • Prof. Yong-Jin Li
  • Prof. Zhen-Zhou Li
  • Prof. Xiaoguang Liu
  • Prof. Xin-Ju Liu
  • Dr. Bai-Lian Liu
  • Dr. Choong Sing Loh
  • Dr. Miguel Loureiro
  • Mark A. Mahan, MD
  • Lynn Jr. McGrath, MD
  • Prof. Bin Meng
  • Dr. Yasuhiko Nishimura
  • Dr. Nuhul Azwar Bin M. Noor
  • John I. Ogunlade, MD
  • Dr. Jacob Oh
  • Dr. Guido Ostermann
  • PD Dr. Markus Oszwald
  • Dr. Dimitrios Papageorgiou
  • Si Young Park, MD, PhD
  • Dr. Suthipas Pongmanee
  • Prof. Ji-Xian Qian
  • Javier Quillo-Olvera, MD
  • Dr. Thibault Remacle
  • Yamil Rivera Colon, MD
  • Dr. Lisandro Rodriguez Sattler
  • Prof. Li-Min Rong
  • Prof. Gang Rui
  • Dr. Robert Sabljic
  • Dr. Hasan Salheen
  • Ankur Saxena
  • Jian Shen, MD, PH.D.
  • Dinh Ngoc Son, MD PhD
  • Dr. Morten Zebitz Steiness
  • Ashok Subramanian
  • Dr. Marc Szadkowski
  • Dr. Leonello Tacconi
  • Albert E. Telfeian MD, PhD
  • Dr. Dieter Thijs
  • Dr. Jost Thissen
  • Mr. Mark Thomas
  • Dr. Al Kasem Wael
  • Dr. Ralf Wagner
  • Michael Y. Wang,  MD, FACS
  • Prof. Bing Wang
  • Prof. Dong Wang
  • Prof. Hong-Jian Wang
  • PD Dr. Albrecht Waschke
  • Dr. Karel Willems
  • Prof. Han Wu
  • Prof. Ning Xie
  • Prof. Bao-Shan Xu
  • Prof. Feng Xu
  • Prof. Yi-Guo Yan
  • Dr. Qun Yang
  • Prof. Jin-Cai Yang
  • Prof. Xiao-Jian Ye
  • Prof. Wei-Hong Yi
  • Prof. Ke-Yi Yu
  • Prof. Jian-Cheng Zeng
  • Prof. Xi-Feng Zhang
  • Prof. Wei Zhang
  • Prof. Zhong Zheng
  • Yue Zhou, MD, PhD
  • Prof. Hui-Min Zhu
4_web

Our reference centres throughout the world have been successfully operating with the joimax® methods for many years. The users in these centres make up our medical-scientific user group, and have considerably contributed – and continue to contribute – to the prevalence of the joimax® methods. We owe our utmost thanks and respect to these people for their valuable and trusted collaboration.

AUSTRALIEN

Dr. Yingda Li
Westmead Private Hospital

Dr. Shanu Gambhir
The Sydney Adventist hospital

 

BELGIEN

Dr. Karel Willems
AZ Delta, Roeselare

 

CHINA

Prof. Yue Zhou, MD, PhD
Third Military Medical University, Chongqing

Xiaojian Ye, MD, PhD
Tongren Hospital / Shanghai Jiao Tong University School of Medicine, Shanghai

 

DÄNEMARK

Dr. Morten Zebitz Steiness
Budolfi Private Hospital, Spine Center, Aalborg

 

FRANKREICH

Prof. Richard Assaker
Université de Lille, Lille

Dr. Henri D’Astorg
Centre Orthopédique Santy, Lyon

Dr. Marc Szadkowski
Centre Orthopédique Santy, Lyon

 

DEUTSCHLAND

Dr. Vincent Hagel
Asklepios Klinik Lindau

Dr. Frank Hassel
Loretto Krankenhaus, Freiburg

Prof. Dr. med. Joachim Krauss
Medizinische Hochschule Hannover

Dr. Guido Ostermann
Elisabeth Krankenhaus Recklinghausen

Dr. Hasan Salheen
Sankt Elisabeth Hospital, Gütersloh

Dr. Mohamed Tohamy
Orthopädisches Zentrum Rothenburg

Dr. Ralf Wagner
LIGAMENTA Wirbelsäulenzentrum

PD Dr. Albrecht Waschke 
RHÖN-KLINIKUM Campus Bad Neustadt

 

GRIECHENLAND

Dr. Dimitrios Papageorgiou
Euroclinic Athens

 

ITALIEN

Dr. Leonello Tacconi
Azienda Ospedaliero – Universitaria  Trieste

 

JORDANIEN

Muhammed Assous, MD
Razi Spine Clinic, Amman

KOREA

Junseok Bae, MD
Wooridul Hospital

Prof. Woon-Keun Kwon
Korea University

Sang-Ho Lee, MD, PhD

Wooridul Hospital

 

MEXICO

Cesar Alcántara, MD
Medica Sur Hospital

Félix Domínguez Cortinas, MD
Hospital Angeles Pedregal, Mexico City

Alfonso García, MD, MBA
MK Spine Health, Tijuana

Javier Quillo, MD
Hospital Star Medica – Queretaro

PORTUGAL

Dr. Miguel Loureiro
Hospital das Forças Armadas Porto

 

SINGAPUR

Dr. Dennis Hey
National University of Singapore (NUS)

Dr. Jacob Oh
Tan Tock Seng Hospital Pte Ltd, Singapore

 

SPANIEN

Dr. Ricardo Casal Grau
Clinica DFK Madrid

 

THAILAND

Asawasaksakul Akarawit, MD
Spine Center & Back Pain Clinic Bangkok

 

GROßBRITANNIEN

Mr. Ankur Saxena, MD
Salford Royal Hospital, Manchester

Mr. Ashok Subramanian, MD
Musgrove Park Hospital, Taunton

 

USA

John Asghar, MD
Elite Spine

Raymond Gardocki, MD
Vanderbilt University

Bruce Frankel, MD
Southern Illinois University

Matthew Gary, MD
Emory University

John Ogunlade, MD
Barnes Jewish/Washington University

Peter Derman, MD, MBA
Texas Back Institute, Plano, Texas

Roger Härtl, MD
Weill Cornell Medicine Brain & Spine Center

Saqib Hasan, MD
Fremont Surgery Center Fremont

Christoph P. Hofstetter, MD PhD
UW Medicine, Seattle, Washington

Paul J. Houle, MD
Cape Cod Healthcare, Hyannis, Massachusetts

Meng Huang, MD
Houston Methodist, Houston, Texas

Osama Nezar Kashlan, MD
Weill Cornell/New York Presbyterian

Mark A. Mahan, MD
University of Utah Health

Lynn McGrath, MD
Weill Cornell Medicine Brain & Spine Center New York

Jian Shen, MD, PhD
enVISION Spine Surgery, New York

Albert E. Telfeian, MD, PhD
Brown University, Providence

Michael Y. Wang, MD, FACS
University of Miami Health System, Florida

Die Wissensreise

LEVEL 1

Endoskopische Schmerztherapie und erste Erfahrungen mit TESSYS® und iLESSYS®.

LEVEL 2

TESSYS® und iLESSYS® werden standardmäßig und in Kombination mit Shrill® eingesetzt.

LEVEL 3

TESSYS® und iLESSYS® werden zusammen mit Shrill® bei fortgeschrittenen und schwierigen Pathologien eingesetzt.

LEVEL 4

Es erfolgt ein posteriorer zervikaler Eingriff und eine assistierte Stabilisierung der Wirbelsäule.

LEVEL 5

Top-user, der darüber hinaus die Schulungen und Trainings zu allen joimax® Systemen durchgeführt hat.

LEVEL 6

Das Beherreschen aller joimax® Systeme, wissenschaftliche Forschung, Vorträge und Veröffentlichungen.

Anmeldung zum Workshop

DSC_6818_web

Kontakt

Business men pointing on a smartphone

ESPINEA®
Endoscopic Spine Academy Website

ESPINEA Logo_5 Years_Anniversary2024_final_web