standard-title EndoLIF® O-Cage

EndoLIF® O-Cage

EndoLIF® O-Cage

Der EndoLIF® O-Cage (O=Oblique) ist sowohl für den minimal-invasiven endoskopischen, als auch für den offenen (PLIF/ TLIF) Fusionseingriff an der Lendenwirbelsäule konzipiert worden, um den Wirbelsäulenchirurgen eine optimale Behandlungsmethode für die Wirbelsäulenstabilisierung an die Hand zu geben.

Content_Bild1_endolif_instruments_568x350

Der endoskopische Zugang basiert auf dem bewährten TESSYS® Zugangssystem, dessen Anwendung auch möglich ist, ohne zuvor die TESSYS® Methode verwendet zu haben. Der EndoLIF® Zugang bietet die Möglichkeit, durch speziell entwickelte Dilatatoren das Gewebe zwischen den Muskelgruppen gewebeschonend und atraumatisch aufzudehnen. Die Arbeitshülse, die die Dilatatoren ersetzt, fixiert sich an den Wirbelkörpern und im umliegenden Muskelgewebe durch ihre spezielle Formgebung. Die Präparation des Bandscheibenfachs und die Implantation der EndoLIF® Implantate werden über diese Hülse endoskopisch unterstützt durchgeführt, ohne dorsale knöcherne Verbindungen zu entfernen. Eine Fusion ist daher ohne bleibende Strukturschädigungen möglich. Gleichzeitig bleibt der für die Rückenstabilität wichtige Multifidus-Muskel vollkommen intakt bestehen1.

 

 

 

1Choll W. Kim et al.: The Current State of Minimally Invasive Spine Surgery In: The Journal of Bone & Joint Surgery Volume 93-A, Number 6, 2011;93:582-596.